Matterhorn & Mont Blanc

https://sis.streckenflug.at/index.php?inc=flug&id=64636

Am 11. August flog Michael in einem Segelflugzeug der Type „DG 400 17“ 666 Kilometer. Er startete um 9 Uhr 54 am Flugplatz Gap Tallard Gld. Sein Segelflug führte ihn nach Sigoyer, dann nach Zermatt, Saint-Gervais-les-Bains, Bonneval-sur-Arc, Baudün, Pontis und Melve. Um 17 Uhr 46, nach 7 Stunden 51 landete er in Gap Tallard Gld.
Mit dem Flug konnte er den 1ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft im Streckensegelflug erfliegen!

Rekord mit ESV-Vereinsflugzeug-Michael Sturm fliegt 780km

Am 3. Juni flog Michael in einem Segelflugzeug der Type „DG 400 17“ 779 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 48 am Flugplatz Seitenstetten. Sein Segelflug führte ihn nach Weyer, dann nach Sankt Gallen, Dorn, Gaßl, Bad Hofgastein, Wundsamreit und Aschbach-Markt. Um 17 Uhr 47, nach 8 Stunden 59 landete er in Seitenstetten.
Mit dem Flug konnte er den 13ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft im Streckensegelflug erfliegen!

https://sis.streckenflug.at/index.php?inc=flug&id=62893

Vereinsrekorde – Alex Vilics fliegt 930km – Michael Maurer fliegt 850km

Am 11. Mai flog Alexander in einem Segelflugzeug der Type „Ventus 2cM 18m“ 930 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 40 am Flugplatz Seitenstetten. Sein Segelflug führte ihn nach Sankt Gallen, dann nach Pesendorf, Gußwerk, Kelchsau, Lainbach, Almhäuser und Biberbach. Um 17 Uhr 43, nach 9 Stunden 2 landete er in Seitenstetten.
Mit dem Flug konnte er den 15ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft im Streckensegelflug erfliegen!

https://sis.streckenflug.at/index.php?inc=flug&id=62316

Am 11. Mai flog Michael in einem Segelflugzeug der Type „DG 800 18m“ 848 Kilometer. Er startete um 8 Uhr 41 am Flugplatz Seitenstetten. Sein Segelflug führte ihn nach Sankt Gallen, dann nach Stockach, Gußwerk, Ullach, Aflenz Land, Puchenstuben und Sankt Michäl am Bruckbach. Um 17 Uhr 52, nach 9 Stunden 10 landete er in Seitenstetten.
Mit dem Flug konnte er den 17ten Platz in der Tageswertung der dezentralen Staatsmeisterschaft im Streckensegelflug erfliegen!

https://sis.streckenflug.at/index.php?inc=flug&id=62307

Liebe Mitglieder, liebe Fliegerfreunde!

Der Traum vom Fliegen ist für die Menschheit schon vor mehr als 100 Jahren verwirklicht worden. Aus dem Motor- und Segelflug sind nun Hobbys geworden, die nicht nur priviligierten Gruppen vorbehalten sind. So ist etwa die Schulung und Berechtigung ein Segelflugzeug steuern zu dürfen von der finanziellen Seite mit einem PKW-Führerschein vergleichbar.
Wir hoffen, Ihnen auf diesen Seiten etwas Lust auf’s Fliegen vermitteln zu können und vielleicht besuchen Sie uns ja einmal auf unserem Heimatflugplatz LOLT in Seitenstetten !?

Ihre ESV Mitglieder

LOLT  — 123.605MHz

Der Flugplatz Seitenstetten liegt im westlichen  Niederösterreich, im Mostviertel, südlich der Donau.  Typisches Alpenvorland, leicht hügelig und lückenlos von der Landwirtschaft geprägt. Noch immer ist das Mostviertel, zur Zeit der Obstbaumblüte, einen Lustflug wert, wenn auch die Zahl der Obstbäume rapide abnimmt.

Flugplatz Seitenstetten (Niederösterreich, Austria)
Flugplatzkennung: LOLT, Tower: 123.605MHz.
Koordinaten: 14°39’41″O, 48°03’00″N
Pistenrichtung 10/28

Der Flugplatz ist sehr leicht zu finden, er liegt an der Westbahnstecke zwischen Amstetten und Linz, genau zwischen den Eisenbahnschienen und der Firma Lisec Maschinenbau nördlich des Ortes Seitenstetten. 10 km NW von Sonntagberg, der weithin sichtbaren Wallfahrtskirche am Nordrand der Voralpen.